Die chinesische Außenamtssprecherin Hua Chunying hat die USA in einem Interview am als bestechlich bei Handelsfragen bezeichnet. In Bezug auf Handelsfragen sind die USA auf Druckausübungen und auf Schmiergelder aus.

China werde sich nicht dem Druck aus den USA beugen und jede notwendige Maßnahme beim Konfrontationskurs zu Washington ergreifen, betonte Chunying. Außerdem werde Peking beim Handelsstreit mit den USA die Interessen seiner Unternehmen und Bürger schützen.

Sie hob ferner hervor, die chinesische Regierung kooperiere mit der internationalen Gemeinschaft, um dem amerikanischen Unilateralismus entgegenzutreten und internationale Regeln und Vorschriften sowie den multilateralen Handel zu schützen.

Der Internationale Währungsfond, die Welthandelsorganisation und europäische Bänker sowie Finanz- und Bankinstitute haben bereits ihre Besorgnis über den Handelskrieg zwischen den USA und China bekundet.

Nach der Verhängung von 34 prozentigen Zöllen auf chinesische Waren hatte Washington angekündigt, neue US-Abgaben auf Importe im Wert von 200 Milliarden US-Dollar aus China zu erlassen.

Метки по теме: ; ;