Über 100.000 Menschen marschierten am Samstag in Barcelona, um die Freiheit für politische Gefangene, die Rückkehr von Exilanten und ein Ende der Repressalien durch den spanischen Staat zu fordern.

Die Protestierenden marschierten durch die Stadt und trugen ein großes Transparent mit der Aufschrift:

«Nicht als Gefangene, nicht als Verbannte, wir wollen sie [katalanische Politiker] zu Hause», sowie zahlreiche katalanische Flaggen.

An der Spitze der Menge stand Joaquim Torra, Präsident der Generalitat von Katalonien. Vor der Presse sagte er: «Sie müssen sofort freigelassen werden. Wir fordern vom spanischen Staat, die politischen Gefangenen freizulassen und die sofortige Rückkehr unserer Exilanten zu ermöglichen.»

Marta Vilalta von der Partei der Republikanischen Linken von Katalonien fügte hinzu:

«Die deutsche Justiz sagte, dass es keine Rebellion und keine Aufwiegelung gab, dass es keine Gewalt gab, also sind sie wirklich politische Gefangene, diejenigen, die jetzt im Gefängnis sind.»

Der Marsch wurde von Grasswurzel-Aktivisten von Omnium Cultural organisiert, der ANC und Associacio Catalans Pels Dreets Civils.

Метки по теме: ; ; ; ;