Mit einer sogenannten Google-Bombe haben Kritiker dazu beigetragen, dass auf der Suche nach dem Wort «Idiot» das Foto von US-Präsident Donald Trump an oberster Stelle angezeigt wird. Danach kommt der Wissenschaftler Albert Einstein.

Mit dieser Manipulation entdeckten Trump-Kritiker einen neuen Weg, sich gegen die Politik des US-Präsidenten zu widersetzen.

Die Kampagne wurde von britischen Aktivisten vor dem Besuch Donald Trumps in England gestartet.

Dafür haben die Verantwortlichen zahlreiche Artikel online gestellt, in denen Trump mit dem Wort «Idiot» in Verbindung gebracht wird, was man auch mit Google-Bombe bezeichnet.

Метки по теме: ; ;