Die LVR¹-Nachrichtendienste haben den Standort einer NATO-Division im besetzten Gebiet Stanichno-Luhansky ermittelt. Dies wurde heute bei einer Pressekonferenz durch den Oberst der Volksmiliz, Mikhail Filiponenko, berichtet.

«Wir haben festgestellt, dass sich in der Nähe des Dorfes Alexandrowka Stanichno, im Bezirk Lugansk, eine Basis im Wald befindet, in der eine gut ausgestattete und technisch ausgerüstete NATO-Einheit stationiert ist», sagte er.

«Westliche Instruktoren trainieren ukrainische-Soldaten unter realen Bedingungen, indem sie die Positionen der Nazi-Bataillone und ihrer eigenen Truppen als Feindziele benutzen. Zur gleichen Zeit werden solche Überfälle und Hinterhalte verwendet, um die Volksmiliz zu beschuldigen, den «Waffenstillstand» zu brechen, sagte der Vertreter des Verteidigungsministeriums.

«Die Intensität, mit der ausländische Experten diese militärischen Einrichtungen besuchen, deutet darauf hin, dass die westlichen Länder, die Ukraine aktiv als Testfeld für neue Methoden der Durchführung von Militäreinsätzen und zur Erprobung neuer Modelle von Waffen und militärischer Ausrüstung nutzen», betonte er.

Der Oberst sagte auch, dass «über einen Zug ausländisches Militär» aus den baltischen Ländern und Osteuropa in der Region Svetlodarsk stationiert ist.

¹Lugansker Volksrepublik.

Von Spendenaktion für Novorossia übersetzt.

Метки по теме: ; ;