Angesichts der neuen Drohungen aus Washington hat der Generalstabschef der iranischen Streitkräfte, der Zweisternegeneral Mohammad Bagheri, eine harte Antwort auf jede Provokation gegen die iranische Nation angekündigt. Darüber schreibt ParsToday am Dienstag.

Mohammad Bagheri / Foto: ParsToday

US-Präsident Trump kündigte am Montag(gestern)  harte Konsequenzen an, sollte der Iran seine Drohungen gegen die USA nicht einstellen. «Bedrohen Sie niemals wieder die USA, oder Sie werden Konsequenzen von der Art zu spüren bekommen, wie sie wenige zuvor in der Geschichte erleiden mussten», twitterte Trump in Großbuchstaben an die Adresse des iranischen Präsidenten Hassan Rohani.

Präsident Rohani hatte Trump am Sonntag davor gewarnt, eine Iran-feindliche Politik zu verfolgen.  «Amerika sollte wissen, dass Frieden mit dem Iran die Mutter aller Frieden ist (…) genauso wie ein Krieg die Mutter aller Schlachten wäre.

In einer heute verbreiteten Erklärung unterstrich General Bagheri: Die absurden Vorstellungen des amerikanischen Präsidenten werden gegenüber  den unglaublichen Potenzialen und Fähigkeiten der iranischen Nation und Streitkräfte niemals verwirklicht.

Er machte dabei deutlich, dass es dem amerikanischen Präsidenten niemals gelingen wird, die iranische Nation über Wirtschaftssanktion zu spalten. Bagheri erklärte: Die iranische Nation wird bei Konfrontation mit den Feinden besonders mit den USA und dem «falschen zionistischen Regime»  sowie ihren Söldner einheitlich und geschlossen handeln  und allen Intrigen der Feinde Misserfolg bescheren.

Der Generalstabschef erklärte dennoch, dass der Iran niemals einen Krieg begonnen hat und dass die Islamische Republik  stets Flaggenträger für Frieden, Stabilität und Ruhe in der Nahostregion sowie Garant der Sicherheit  für die Straße von Hormus gewesen ist.

 

Метки по теме: ; ; ; ; ;