Kräfte der jemenitischen Armee und Volkseinheiten der Ansarollah-Bewegung haben den Beschuss eines saudischen Kriegsschifes in den westlichen Küstengebieten des Jemen bekannt gegeben.

Dies geht aus einem Bericht der Nachrichtenagentur al-Masirah vom heutigen Mittwoch hervor.

Der Vorsitzende des Obersten Rates der Ansarollah sagte in einem Telefonat mit dem Generalstabschef der jemenitischen Marine in diesem Zusammenhang, die Sonderoperationen der Marineeinheiten gegen die Stellungen der Invasoren im Hudaida-Hafen sind ein Meilenstein beim Widerstand gegen die Angreifer.

Das saudische Kriegsschiff al-Dammam zählt zu dem modernsten und aktivsten Kampfschiffen Saudi-Arabiens.

Bereits im Oktober 2016 und Januar 2017 hatten Ansarollah-Kräfte zwei Schlachtschiffe Saudi-Arabiens und der Vereinigten Arabischen Emirate in jemenitischen Gewässern beschossen. Im vergangenen Monat war ein Kriegsschiff der VAE  Ziel deren Angriffe gewesen.

Die Kriegstreiberei Saudi-Arabiens und der VAE, die mit Unterstützung der USA einhergeht hat zum Ziel, den früheren jemenitischen Präsidenten wieder an die Macht zu bringen. Im Zuge dessen wurden seit dem Jahr 2015 zig tausende Menschen getötet und verletzt. Außerdem führte es zu einer Lebensmittelknappheit und zum Ausbruch verschiedener Epidemien im Land.

Метки по теме: ; ; ;