Ein Soldat der Volksrepublik Donezk wurde Opfer des Beschusses durch ukrainische Streitkräfte (APU). Das berichtet die Bundesnachrichtenagentur FAN unter Berufung auf lokale Medien.

Quelle: Bundesnachrichtenagentur FAN / Oleg Nikitin.

„Ein Soldat wurde durch den Beschuss verwundet und verstarbt an den Folgen später“, so der Sprecher der Volksmilizen Daniel Bezsonow.

Gestern haben ukrainische Sicherheitskräfte dreimal den Waffenstillstand im Donbass verletzt. Als Folge eines abendlichen Bombardements im Dorf Kominternovo im Süden der Volksrepublik Donezk brannten drei Privathäuser.

Früher wurde berichtet, dass die Volksmiliz Donezk wegen der Ankunft der ukrainischen Medien in der Donbass Angst vor Provokationen seitens der APU hatte.

Метки по теме: ; ; ;