In Italien wurde berichtet, dass einige der im Mittelmeer von einem Schiff der italienischen Küstenwache Diciotti geretteten Migranten flohen.

Laut dem stellvertretenden Ministerpräsidenten und Innenminister Matteo Salvini sind mehr als 50 der 177 geretteten Migranten aus Flüchtlingsvertrieben geflohen. ‘Mehr als 50 Migranten, die bei Diciotti gelandet sind’, und die so Schutz, Essen und Unterkunft brauchen, beschlossen zu fliehen und verschwanden’, — schrieb Salvini auf Twitter.

Seinen Worten nach, ist diese Tatsache eine Bestätigung dafür, dass nicht alle illegalen Einwanderer, die nach Italien kommen, vor Kriegen und Hungersnöten fliehen.

Erinnerung: Am 15. August nahm das Patrouillenboot von Diciotti 177 Migranten auf, die im Mittelmeer litten. Die italienischen Behörden ließen das Schiff in den Hafen von Sizilien, aber sie erlaubten die Landung nicht. Später durften 27 Minderjährige und 16 Erwachsene, die medizinische Hilfe benötigten, an Land gehen. Am 26. August wurden alle Flüchtlinge in die Aufnahmeeinrichtung gebracht.

Метки по теме: ; ; ; ;