Am 27. August berichtete die staatliche Nachrichtenagentur RIA Nowosti, dass in der Nacht vom 23. auf den 24. August in der Stadt Armjansk im Norden der Halbinsel Krim eine unbekannte Chemikalie in die Atmosphäre gelangt sei. Laut dem Vize-Premier der Krim Igor Michailitschenko lagerte sich diese Substanz auf Autos, Metallzäunen, Dächern, Bäumen und Blättern ab und bildete eine ölige Patina mit einem gelblichen Farbton.

Der Ministerpräsident der Krim Sergei Aksjonow verkündete, dass die Gesundheit der Bewohner zwar nicht in Gefahr sei, dass aber dennoch alle Kinder der Stadt in Sanatorien und Camps in anderen Teilen der Krim gebracht worden seien. Außerdem machte er die Ukraine für das Chemieunglück verantwortlich.

Armyansk nach der Evakuierung

 

 

Quelle: RT

Video: Krim. Realii (Krim. Realitäten)

Метки по теме: ; ; ; ; ;