Es sollte ein Spaß werden. Doch die Aktion, die sich sieben Kicker der Kreisliga-Mannschaft des SC 1920 Myhl (bei Heinsberg) ausdachten, war alles, nur nicht lustig. Ein Farbiger, der sich auch auf dem Foto befand, grüßte Hitler nicht. Die Mannschaft hatte sich zum Mannschaftsfoto vor der Dönerbude von Engin Arslan zusammengefunden. Der Betreiber des Kebab-Hauses an der Brabanter Straße hatte dem Team einen neuen Trikotsatz gesponsert, schreibt Der Westen.

Als das Foto geschossen werden sollte, forderte Arslan die Jungs auf, etwas „Lustiges“ zu machen, das berichtet RTL. Dann hoben sieben von 15 Spielern den rechten Arm zum Hitlergruß.

Nur kurze Zeit später tauchte das Bild bei Facebook auf und sorgte für einen Skandal, in dem mittlerweile sogar der Staatsschutz ermittelt. Ob den Jungs nun eine Anzeige droht, ist noch unklar. Wie die RP berichtet, müsse eine bestimmte öffentliche Wirkung erzielt werden. Daher muss der Staatsschutz nun prüfen, ob das Foto öffentlich oder lediglich in einer Gruppe bei Facebook gepostet wurde.

Метки по теме: ; ; ;