Die beiden russischen Bürger Alexander Petrow und Ruslan Boschirow werden von den britischen Behörden verdächtigt, hinter dem mutmaßlichen Giftanschlag auf den Ex-Agenten Sergej Skripal im März 2018 zu stecken.

Die beiden haben sich jetzt erstmals in einem Interview selbst zu den Vorwürfen geäußert und werfen den britischen Behörden vor, dass diese ihnen „das Leben zerstört haben“. Während des Interviews mit den angeblichen Attentätern hat Margarita Simonjan, Chefredakteurin von Sputnik und des TV-Senders RT, bemerkt, dass die beiden angespannt aussehen.

„Wie würden Sie aussehen?“, — war Petrow empört.

„Wenn Ihr Leben so einfach und auf den Kopf gestellt wurde?“, — fügte Boschirow hinzu. „Innerhalb eines Tages. Es wurde zerstört.“

Petrow betonte im Interview: „Wir möchten in Ruhe gelassen werden.“

 

 

 

Quelle: Sputnik

Метки по теме: ; ; ; ; ; ;