Eine solche Zusammenarbeit kann der EU, der Russischen Föderation und möglicherweise der ganzen Welt zugute kommen, so der Präsident von Finnland.

Der finnische Präsident Sauli Niinistö sagte, dass die EU und Russland Möglichkeiten für eine Zusammenarbeit in Bereichen außerhalb der Sanktionen finden könnten, die weiter funktionieren werden, bis die Situation in der Ukraine gelöst ist. Mit dieser Haltung sprach das Staatsoberhaupt am Montag auf einer gemeinsamen Pressekonferenz mit Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier in Helsinki.

«Die Situation in den Beziehungen zwischen Russland und der EU ist sehr klar: Wirtschaftssanktionen sind in Kraft und sie werden bleiben, bis der Grund verschwindet», sagte er.

Laut Niinistö kann man versuchen, solche Kooperationsmöglichkeiten zu finden, «die sowohl der EU als auch der Russischen Föderation und vielleicht der ganzen Welt zugute kommen würden». Ein Beispiel dafür, sagte er, könnte die Aktivität von Finnland als Vorsitzender des Arktischen Rates und der Entscheidung der Arktis zusammen, auch mit Russland.

«Die Sanktionspolitik verhindert diese Art der Zusammenarbeit nicht», betonte der finnische Präsident. Er fügte hinzu, dass «das Erreichen gegenseitigen Verständnisses für Probleme, die klein erscheinen, zum gegenseitigen Verständnis und im weiteren Sinne beitragen kann.»

Steinmeier seinerseits sagte, dass «die Beziehung zwischen der EU und der Russischen Föderation schlecht ist». «Aber es ist so, nicht weil jemand beschlossen hat, sie zu verschlimmern, dies ist eine Folge von Entscheidungen, die nicht in der EU getroffen wurden», sagte er und fügte hinzu, dass er die vermeintlich unternommenen Aktionen der Russischen Föderation in der Ukraine im Auge habe.

Der Präsident weist darauf hin, dass in diesem Zusammenhang «die EU eine einheitliche Position gegenüber der Russischen Föderation einhalten muss». «Aber das ändert nichts an der Tatsache, dass wir beide die Möglichkeiten der Kommunikation nutzen müssen, wenn es scheint, dass wir die Situation verbessern können, so auch Präsident Niinisto, Deutschland. Wir haben sehr auf Erfolg gehofft, aber bisher ist es nicht passiert», so das finnische Staatsoberhaupt am Ende.

Метки по теме: ; ; ; ; ; ; ;