In wenigen Tagen wird der 17. Hilfstransport des Kollektivs «Zukunft Donbass» in Lugansk ankommen. Seit Donnerstag ist man unterwegs und fährt über Polen, Belarus und Russland in die Volksrepublik Lugansk. Wie in sozialen Medien angekündigt, konnte man auch ein Kühlgerät für das Magnetresonanztomographie-Gerät (MRT) ebenfalls besorgen und befindet sich neben Rollstühlen und zahlreichem Gerät auf dem Weg. 

Für den Aufbau des bereits nach Lugansk gelieferten MRT- Gerätes, konnten wir den dringend benötigten „Chiller“ beladen. Dadurch wird es nun möglich, dass im Aufbau befindliche MRT- Gerät am 01.11.2018. an das Krankenhaus in Stahanow/ Lugansk zu übergeben und planmäßig in Betrieb zu nehmen.
In Vorbereitung der Beladung galt es durch die vielen Helfer aus der Umgebung alle gespendeten Artikel zu sortieren, zu verpacken und zu registrieren.
So gelang es, fast 3 Tonnen medizinischen Textilien, diverse Haushaltgeräte wie Kühlschränke, Waschmaschinen, Hauswasserversorgungsanlagen, neue Bettenroste und Patientenbetten zu beladen. Weiterhin wurden über 40 Rollstühle und Rollatoren und 7 Pflegebetten beladen. Eine weitere Besonderheit stellte eine Akku- Bohrmaschine und — Säge für eine Unfallchirurgische Abteilung dar, schreibt «Zukunft Donbass»

Man geht weiters davon aus, dass das MRT-Gerät bereits im November in Betrieb genommen werden kann. Es wird bestimmt nicht der letzte Transport von «Zukunft Donbass» sein, die sich ausschließ durch Sach- und Geldspenden finanzieren. Auf der Seite des Vereins sind die Kontaktdaten veröffentlicht. News Front auf Deutsch wird Mitte nächster Woche dann über die Ankunft berichten.

Метки по теме: ; ;