Laut BAMF befinden sich in Deutschland rund 235.000 ausreisepflichtige Migranten, wovon ein Großteil aus unterschiedlichen Gründen über eine Duldung verfügt. Die „Rheinischen Post“ teilte mit, dass zum Stichtag 30. Juni 2018 insgesamt rund 235.000 Menschen in Deutschland eigentlich ausreisepflichtig wären, wovon jedoch 174.000 über eine Duldung verfügten, weil sie entweder eine Ausbildung machen, in ihrem Heimatland gefoltert wird, oder gesundheitliche Gründe vorliegen. Die restlichen rund 61.000 Personen müssten dem Gesetz nach umgehend abgeschoben werden, was jedoch nicht passiert.

Im Jahre 2015 öffnete die Deutsche Bundesregierung die Grenze und ließ seitdem mehr als eine Million Flüchtlinge in das Land einreisen. Bundeskanzlerin Angela Merkel wird von Opposition und osteuropäischen Regierungen für ihre Flüchtlingspolitik massiv kritisiert. Nahezu jede Woche wird in den großen deutschen Leitmedien über ein Tötungsdelikt durch Migranten berichtet. Auch über Körperverletzung, sexuelle Belästigung bis hin zur Vergewaltigung durch Flüchtlinge wird vermehrt berichtet. Gleichwohl werden kritische Stimmen zur Flüchtlingspolitik massiv verfolgt.

Метки по теме: ; ;