In den letzten 24 Stunden wurden 25 Verletzungen des Regimes der Feuereinstellung von Seiten des Gegners festgestellt, der die Gebiete von 15 Ortschaften beschossen hat.

In Richtung Gorlowka wurden von den Positionen der 72. mechanisierten Brigade unter Kommando des Henkers Tatus aus Sajzewo, Oserjanowka und die Siedlung des Gagarin-Bergwerks mit Granatwerfern, großkalibrigen Maschinengewehren und Schusswaffen beschossen.

In Richtung Donezk haben Kämpfer der 92 und 28. mechanisierten Brigade unter Kommando von Kokorjew und Martschenko sowie der 56. Panzergrenadierbrigade unter Leitung von Iwanow mit Mörsern des Kalibers 120 mm und 82mm (neun Geschosse), Granatwerfern, großkalibrigen Maschinengewehren und Schusswaffen auf die Gebiete von Krutaja Balka, Jasinowataja, Spartak, Alexandrowka, Shabitschewo, Dokutschajewsk, Mineralnoje, Staromichajlowka und das Gelände des Volvo-Zentrums von Donezk geschossen.

In Richtung Mariupol haben die Kriegsverbrecher der 128. Gebirgssturmbrigade und der 36. Marineinfanteriebrigade auf Befehl von Sobko und Gnatow auf die Gebiete von Dokutschajewsk, Leninskoje, Sachanka und Besymennoje 85 Mörsergeschosse abgefeuert, darunter 52 des Kalibers 120 mm. Außerdem wurden Abwehrgeschütze, Granatwerfer, großkalibrige Maschinengewehre und Schusswaffen eingesetzt.

Trotz der Versuche des Kommandos der Besatzungsoperation, das äußerst niedrige moralisch-psychische Niveau der ukrainischen Kämpfer zu stabilisieren, fällt der Kampfgeist der ukrainischen Terroristen weiter ab, wovon die Ergebnisse der Überprüfungen der Kommissionen aus dem Stab der OOS zeugen.

Diese Tatsache hat der Leiter des Hauptabteilung für moralisch-psychische Unterstützung der ukrainischen Streitkräfte Generalmajor Gruntkowskij in einem Bericht an den Leiter des Generalstabs der ukrainischen Streitkräfte, Armeegeneral Mushenko, bestätigt. Insbesondere haben Mitarbeiter des militärischen Rechtsordnungsdienstes im Zeitraum vom 1. bis 29. September in der 58. Panzergrenadierbrigade 30 Protokolle wegen Alkoholgenusses durch Kämpfer der Einheit ausgestellt, drei wurden unter Drogeneinfluss festgenommen. Gegen fünf wurden Strafverfahren eingeleitet, darunter wegen bewaffneter Raubüberfälle gegen die örtliche Bevölkerung auf dem von den ukrainischen Streitkräften besetzten Territorium.

Die schwierigste Lage der Dinge wird in der 92. Brigade gesehen, in der 14 Fälle von Drogenmissbrauch entdeckt wurden. Mitarbeiter des militärischen Rechtsordnungsdienstes haben 36 Protokolle wegen Alkoholgenusse gegen Soldaten der Brigade ausgestellt.

Außerdem stellen wir weiter nicht kampfbedingte Verluste der Kämpfer der ukrainischen Streitkräfte im Ergebnis nicht ordnungsgemäßen gegenseitigen Verhaltens fest.

So erlitt im Ergebnis eines Konflikts vor dem Hintergrund persönlicher Abneigung während des Trinkens von Alkohol im Gebiet von Werchnetorezkoje der Unterfeldwebel Roman Alexandrowitsch Korchin, geb. 1994, eine Schusswunde am rechten Unterarm.

Wir schließen nicht aus, dass dieser Verlust vom verlogenen Stab der OOS als kampfbedingt ausgegeben wird. Wenn der Kommandeur der 92. Brigade sich überhaupt entscheidet, dem übergeordneten Stab über den Vorfall zu berichten.

DVR = Donezker Volksmiliz / Quelle: Internetauftritt der DVR

 

Метки по теме: ; ;