New York: Nikki Haleys Leistung war Isolation der USA in der Welt — iranischer Botschafter bei den Vereinten Nationen (UNO)

New York: Nikki Haleys Leistung war Isolation der USA in der Welt - iranischer Botschafter bei den Vereinten Nationen (UNO)

Der ständige Vertreter Irans bei den Vereinten Nationen wies auf den Rücktritt der US-Botschafterin bei der UNO hin und sagte: «Sie hat eine Niederlage bei ihrer Arbeit erlitten und hat nicht mehr als die Isolation der USA erreicht.»

Gholamali Khoshru sagte am Dienstag in einem Exklusiv-Interview mit der IRNA in New York, Haley dachte, dass sie die Agenda einer multilateralen Organisation verändern könnte, aber praktisch hat sie nichts mehr als die Isolation der USA erreicht.

«Frau Haley ist eine Person, die mit einer einseitigen Sichtweise in die UNO gekommen ist und gleich zu Beginn hat sie sich als der neue Sheriff gesehen und dachte die UNO sei eine Kaserne oder ein Gefängnis», so Khoshru weiter.

Der iranische UNO-Botschafter fügte hinzu: «Die Vereinten Nationen wurden auf der Basis der Souveränität unabhängiger Staaten gegründet, aber Haley wollte, dass sich diese unabhängigen Staaten unter ihrem Kommando bewegen.»

Bezüglich des Atomabkommens habe Haley versucht die Weltgemeinschaft zu überzeugen, dass der Ausstieg der USA aus dem Atomabkommen ein legales Vorgehen sei, hingegen jedoch alle Länder und sogar der UN-Generalsekretär mehrfach betont haben, dass der einseitige Ausstieg der USA aus dem Atomabkommen entgegen den internationalen Richtlinien sei und kein Land diesen bestätigt hat.

Er brachte seine Hoffnung zum Ausdruck, dass die USA aus diesem Beispiel gelernt hätten und zur multilateralen Politik zurückkehrten und einseitige Aktionen vermeiden, die es nur in der vormodernen Welt gab, und sich mit der Weltgemeinschaft erneut in Einklang bringt.

Die UNO-Botschafterin der USA, Nikki Haley, hat am Dienstag ihren Rücktritt von ihrem Amt bei den Vereinten Nationen erklärt, und Donald Trump hat ihren Rücktritt angenommen.

Bemerkungen: