In Moskau wissen sie nicht, ob der ehemalige GRU-Offizier, Sergey Skripal, der in Salisbury an einer Vergiftung verletzt wurde, am Leben ist und wo er sich gerade befindet.

«Niemand hat Skripals  seit dem 4. März gesehen. Wir wissen nicht, ob Sergej Skripal am Leben ist, wo er jetzt ist, wo seine Tochter Julia Skripal ist. Es gibt keine Informationen», — sagte der russische Botschafter in Großbritannien Alexander Jakowenko auf einer Pressekonferenz am Freitag.

Er hat auch bemerkt, dass Alexander Petrow und Ruslan Boschirow, die beschuldigt wurden, Skripals zu vergiften, «tatsächlich existieren». Bestätigung dafür ist ihr Interview mit RT. Laut dem Diplomaten, «kann ihre Aussage, dass das ihre echten Namen sind, und dass sie in der GRU nicht  arbeiten, als eine offizielle Erklärung angesehen werden.»

 

 

Foto: Postimees

Метки по теме: ; ; ; ; ;