Die Kiewer Politik in Bezug auf die Ungarn im Transkarpaten-Gebiet hat laut den Aussagen des ungarischen Außenministers Péter Szijjártó „einen entsetzlichen Tiefpunkt“ erreicht und erinnert an „die dunkelsten Diktaturen“. Eine entsprechende Erklärung wurde auf der Webseite der ungarischen Regierung veröffentlicht.

Der Politiker kritisierte demnach die Handlungen der Kiewer Behörden im Transkarpaten-Gebiet, die ihm zufolge auf die Änderung der ethnischen Strukturen der Region abzielen. Darüber hinaus warf der ungarische Außenminister dem ukrainischen Parlament (Werchowna Rada) eine Kollusion mit Extremisten vor.

Er fügte hinzu, dass die Ungarn, die in der Ukraine leben, in Zukunft mit der Hilfe vonseiten Budapests rechnen könnten, und teilte mit, dass er diese Situation mit einem Vertreter des US-Außenministers und einem Vize-Generalsekretär der Nato besprochen habe.

 

 

Quelle: Sputnik

Foto: S4C.news

Метки по теме: ; ; ;