Die USA haben Syrien in einen liberalen und demokratischen Staat verwandeln wollen. Die USA konzentrierten sich dem Autor zufolge auf Assad, aber das sei falsch gewesen, weil Assad viele Anhänger habe. „Natürlich war er kein Freund von Amerika, aber wenn nicht er gewonnen hätte, so hätte ein anderer gewinnen können“, so Bandow.

Die Militärziele des US-Präsidenten Donald Trump hätten sich „in pure Fantasie“ verwandelt. Nichts gefährde mehr den syrischen Staatschef Baschar al-Assad. Vor einigen Jahren hätte sich kaum jemand vorstellen können, dass Assad die Kontrolle über den größten Teil des Landes zurückgewinnen könne, aber er habe all seine Opponenten besiegt. Die Einwohner von Damaskus würden überwiegend optimistisch in ihre Zukunft sehen.

„Die US-Administration soll das letzte nahöstliche Missgeschick Washingtons beenden“, so der Autor.

 

 

Quelle: Sputnik

Foto: army.mil

Метки по теме: ; ; ;