Medienberichten zufolge geht die Schlepperei mit dem Schiff Lifeline nun weiter — und zwar unter der Flagge Schwarz-Rot-Gold. Ein neues Schiff wurde dazu auch gechartert, um illegalen Einwanderern aus Afrika die Einreise nach Europa zu ermöglichen.

Es geht wieder los und diesmal mit den Farben Schwarz-Rot-Gold. Wenn das neue Schiff von Mission Lifeline in den nächsten Tagen im Einsatzgebiet vor der libyschen Küste eintrifft, weht am Heck eine deutsche Fahne. Das wird die Schiffbrüchigen in den seeuntüchtigen Gummibooten wahrscheinlich nicht weiter interessieren, doch der Crew beim Einlaufen in einen Hafen das Leben leichter machen.

Die Lifeline ist ein privat betriebenes Schiff des Vereins Mission Lifeline und betreibt unter dem Deckmantel der Seenotrettung Schlepperei. Im Juni 2018 erfuhren sowohl seine Einsätze im Mittelmeer als auch die Frage, ob das Schiff zu Recht die niederländische Flagge führe, erhebliche öffentliche Aufmerksamkeit.