Die NATO hat zum Manöver Iron Tomahawk 2018 im Baltikum ganze 17 Panzer geschickt. Wie die in Moskau erscheinende Tageszeitung «Rossijskaja Gaseta» (Donnerstag) schreibt, waren fast alle Modelle der Allianz vertreten – aus Spanien, Deutschland, den USA, Großbritannien und Polen.

Es fehlten französische und italienische Panzer: Die französische Leclerc-Maschine versagt zu oft, was bereits bei solchen »Übungen» mehrmals passierte. Und der italienische Panzer C1 Ariete gilt als veraltet und kommt so gut wie nicht mehr zum Einsatz.

Die 17 Panzer dieser »geballten Faust» waren jeweils mit zwei oder sogar drei Flaggen geschmückt. Aufgestellt in einer Linie, schossen sie mit eingeschalteten Positionslichtern – wie Weihnachtsbäume – ihre Munition leer. Die dabei gedrehten Videos sollen die Führungen der baltischen Länder, die einen Angriff Russlands befürchten, davon überzeugen, dass »die Allianz mit euch ist».

 

 

Quelle: Sputnik

Метки по теме: ; ; ; ;