Der Afghanistanbericht eines US-Sonderinspektors sorgt für Enttäuschung.

Demnach hat die afghanische Regierung nur knapp die Hälfte aller Provinzen des Landes unter Kontrolle. Jeder zehnte Distrikt sei in den Händen der Taliban.

Die afghanische Regierung kontrolliert nach Angaben des US-Sonderinspektors für den Wiederaufbau nur noch etwas mehr als die Hälfte aller Distrikte des Landes, berichtet die Deutsche Presse-Agentur (DPA).  Noch Ende Juli hatten afghanische Sicherheitskräfte die Kontrolle über 55,5 Prozent der Distrikte. Das teilte der Inspektor in einem am Donnerstag veröffentlichten Bericht mit, welcher der DPA vorliegt.  Dies sei der niedrigste Wert seit Beginn der Aufzeichnungen im Jahr 2015.

Dem Bericht zufolge ist die Zahl der umkämpften Provinzen, die weder von der Regierung noch von den Taliban kontrolliert werden, um 10 auf 132 der insgesamt 407 gestiegen. Ein Drittel (32,4 Prozent) der Distrikte in dem südasiatischen Land sei umkämpft.

 

 

Quelle: Sputnik

Метки по теме: ; ;