Während des Treffens unterzeichneten der ukrainische Präsident Petro Poroshenko und der ökumenische Patriarch Bartholomäus ein Abkommen über die Zusammenarbeit zwischen Kiew und Konstantinopel.

Dies wurde am Samstag, dem 3. November, vom Sender 112 Ukraine berichtet.

Die Vereinbarung, die wir heute unterzeichnet haben, schließt den Prozess der Spaltung ab und schafft alle Voraussetzungen dafür, dass die Bereitstellung von Tomos in absolut strenger Übereinstimmung mit den Kanonikern der orthodoxen Kirche durchgeführt wird“, sagte der Bürge und fügte hinzu, dass der 3. November der Tag eines weiteren Sieges sei.

Bartholomäus versicherte wiederum, dass er «aufrichtig» zugunsten der ukrainischen Autokephalie glaubt, was seiner Meinung nach «zur Einheit und Vereinigung aller Orthodoxen in der Ukraine führen wird».

Метки по теме: ; ; ; ; ;