Der arabische TV-Sender Al Jazeera hat am Sonntag die letzten Worte des oppositionellen saudischen Journalisten Dschamal Chaschukdschi (Jamal Khashoggi), der am 2. Oktober im Istanbuler Konsulat seines Landes getötet wurde, publik gemacht.

Dabei berief sich der Sender auf den Journalisten Nazif Karaman von der türkischen Zeitung „Daily Sabah“.

Wie es heißt, gibt es eine Tonaufzeichnung der letzten Worte des saudischen Journalisten, die die Foltern und den Mord an dem Journalisten bestätigt haben soll.

„Ich ersticke… Nehmt mir die Tüte vom Kopf, ich habe Platzangst“, soll Chaschukdschi gestöhnt haben.

Wie Karaman weiter betonte, hat der Todeskampf des saudischen Journalisten laut den Audioaufnahmen sieben Minuten gedauert.
„Daily Sabah“ will laut Karaman bald Teile der Aufnahme veröffentlichen.

Zuvor hatte die Zeitung Daily Mail unter Verweis auf die Sprecherin des Weißen Hauses, Sarah Sanders, mitgeteilt, dass der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan wenige Stunden vor seinem Abflug nach Paris bestätigt habe, sein Land besitze nun Tonaufnahmen zum Fall Chaschukdschi und habe diese an Partnerstaaten, darunter Deutschland, geschickt.

 

 

Quelle: Sputnik

Метки по теме: ; ; ; ;