Der Bundesinnenminister Horst Seehofer wird am 19. Januar 2019 als Vorsitzender der Christlich-Sozialen Union in Bayern (CSU) zurücktreten.

Es wurde vom Spiegel berichtet. Es wurde darauf hingewiesen, dass die Wahl eines neuen Parteichefs am selben Tag stattfinden wird.

«2019 sollte für die CSU ein Jahr der Erneuerung sein», sagte Seehofer.

Mögliche Kandidaten für den Vorsitz der CSU sind der bayerische Ministerpräsident Markus Soder und MdEP Manfred Weber. Es wurde bereits berichtet, dass Seehofer beabsichtigt, den Posten des Innenministers Deutschlands zu behalten.

Метки по теме: ; ; ;