Vertreter der Vereinten Nationen sagen, dass in naher Zukunft ein Treffen zwischen Mitgliedern der jemenitischen Regierung und Hutti-Rebellen stattfinden wird, die am Verhandlungstisch in Schweden sitzen werden.

Dies wurde von der Nachrichtenagentur Aljazeera berichtet.

Martin Griffiths, der UN-Gesandter in Jemen sagte, dass die Kriegführenden des Landes sich bereit erklärten, an den Gesprächen in Schweden teilzunehmen, um einen brutalen Krieg von mehr als drei Jahren zu beenden.

Der UN-Gesandter sagte am Freitag im UN-Sicherheitsrat, dass die jemenitische Regierung und die Rebellen der Hutti «neue Verpflichtungen» bekundet hätten, um an einer politischen Lösung des Konflikts zu arbeiten, um den Krieg zu beenden, der Millionen an den Rand des Überlebens gebracht hat.

„Ich habe von der Regierung Jemens und den Führern von Hutti die feste Zusicherung erhalten, dass sie beabsichtigen, an diesen Konsultationen teilzunehmen. Ich erwarte, dass sie an diesen Konsultationen teilnehmen, und dies ist sowohl für sie als auch für Zivilisten wichtig, die verzweifelt nach einer politischen Lösung des Krieges suchen, in dem sie die Hauptopfer sind“, sagte der Diplomat.

Griffiths hat versprochen, nächste Woche in die Hauptstadt von Sanaa zu gehen, um sich mit Rebellenführern zu treffen, um die Arbeit abzuschließen, und bot sogar an, mit der Delegation von Hutti nach Schweden zu gehen, «wenn es nötig ist».

Метки по теме: ; ;