Der serbische Botschafter in Teheran, Dragan Todorović, hat die Sanktionspolitik der USA gegen andere Länder kritisiert, und sagte, dass Sanktionen gegen den Iran einseitig sind und daher die Beziehungen zwischen Belgrad und Teheran nicht beeinträchtigen.

Der serbische Diplomat sprach über die Bereitschaft des Landes, die Beziehungen zum Iran aufzubauen, und bezeichnete die Vorbereitung als unterschiedliche Initiativen zur Entwicklung der Wirtschaftsbeziehungen zwischen den beiden Ländern.

Herr Todorović hat nicht vergessen, die Bedeutung des Iran im Kampf gegen den Terrorismus zu betonen: «Der Iran ist kein Anhänger des Terrorismus, sondern selbst ein Opfer des Terrorismus, ein schädliches Phänomen», sagte er.

Der serbische Botschafter in Teheran bezeichnete die interparlamentarischen Beziehungen zwischen dem Iran und Serbien als «positiv» und sagte, dass «Serbien versucht, die Beziehungen zum Iran in allen Bereichen auszubauen.»

Метки по теме: ; ; ;