Donald Trump erklärte auf sehr interessante Weise die Gründe für seine mangelnde Bereitschaft, Saudi-Arabien zu bestrafen, auch wenn der US-Geheimdienst Kronprinz Mohammed bin Salman für den brutalen Mord an dem Kolumnisten der Washington Post, Jamal Khashoggi, beteiligt hält.

Der US-Präsident sagte also, dass die Sache ist, dass «das Königreich 410 Milliarden Dollar in die amerikanische Wirtschaft investieren wird». Es geht natürlich um den Kauf amerikanischer Waffen durch die Saudis.

Tatsächlich übertreibt Trump den Betrag der Transaktion jedoch stark. Nach Schätzungen des Pentagon hat Saudi-Arabien bislang Verträge über 14,5 Milliarden Dollar unterzeichnet. Versprechen heißt nicht heiraten.

 

 

Foto: RBK

Метки по теме: ; ; ; ;