Demokratie ist nicht jedermanns Sache: Wer bezahlt die politischen Spiele von Washington?

Mit der Einreichung von Washington vor einigen Jahren begann eine groß angelegte antirussische Kampagne im Namen «demokratischer Werte», aber die Europäer müssen jetzt Rechnungen bezahlen.

Dies sagte der Außenminister Russlands, Sergej Lawrow, in einem Interview mit der portugiesischen Zeitung «Publika».

Ihm zufolge befand sich die Europäische Union „im Griff“ der zerstörerischen Politik der Vereinigten Staaten, die militärische Aktivitäten in der Nähe von Russland provoziert und das Wettrüsten „abwickelt“.

«Die europäische Sicherheit wurde durch eine zerstörerische Außenpolitik erobert», sagte der Außenminister und fügte hinzu, dass Washington die Zusammenarbeit zwischen Moskau und Brüssel untergraben hat, und europäische Unternehmer Milliarden an sinnlosen antirussischen Sanktionen verloren hätten.

Er betonte, dass das Schicksal der Ukraine weniger tragisch gewesen sein könnte, wenn die Vereinigten Staaten in die Geopolitik nicht gespielt hätten, da sie in ihren besten Traditionen eine «Revolution der Würde» eingeleitet hätten.

Sowohl die Russische Föderation als auch die Europäische Union haben seit langem einen vertrauensvollen Dialog aufgebaut, aber die Unruhen in der Ukraine haben diese Bemühungen zunichte gemacht, sagte Lawrow.

Bemerkungen: