Iran: Rohani nennt Israel auf Islamischer Konferenz einen «krebsartigen Tumor»

Der iranische Präsident Hassan Rohani nannte Israel einen «krebsartigen Tumor» und ein von Westmächten geschaffenes «fabriziertes Regime», als er am Samstag auf einer Konferenz islamischer Wissenschaftler in Teheran sprach.

«Eine der bedrohlichen Auswirkungen des Zweiten Weltkriegs war die Entstehung des krebsartigen Tumors [Israel] in dieser Region», sagte Rohani. In seiner Rede stellte der Präsident auch die Frage an Saudi-Arabien, warum das Land finanziell mit den Vereinigten Staaten zusammenarbeite, die es «häufig beleidigen».

«Wir verlangen von dir [Saudi-Arabien] nicht 450 Milliarden Dollar, und wir beleidigen dich nicht – wir sehen dich als unseren Bruder», sagte Rohani. Die Kommentare fielen wenige Tage nach der Ankündigung von US-Präsident Donald Trump am Dienstag, dass sich das Königreich verpflichtet habe, 450 Milliarden Dollar in den USA zu investieren.

Bemerkungen: