Die ukrainischen Behörden führen Gespräche mit den Vereinigten Staaten über die Schaffung einer amerikanischen Militärbasis im Osten des Landes.

Dies wurde am 28. November von Izwestija berichtet, wobei mehrere Quellen in den herrschenden Kreisen der Ukraine zitiert werden.

„Wir sehen, dass Polen wegen der Bedrohung durch Moskau aktiv über den Einsatz der amerikanischen Basis verhandelt. Die Länge unserer Grenze zu Russland ist viel größer, daher glauben wir, dass wir auch eine US-Militärbasis haben sollten “, sagte eine Quelle in den ukrainischen diplomatischen Kreisen.

Ein anderer Gesprächspartner von Izwestija fügte hinzu, dass es sich zwar um Backstage-Verhandlungen und um Versuche handelt, Washington zu erklären, worin die Notwendigkeit der amerikanischen Militärpräsenz in der Ukraine besteht.

In der Veröffentlichung wird der Kommentar des Volksabgeordneten der Werchowna Rada aus dem Block von Petro Poroschenko, Iwan Winnik, zitiert, der die Tatsache solcher Verhandlungen bestätigte.

„Wenn wir über die politische Ebene sprechen, gibt es einen Dialog mit den Amerikanern darüber. Wenn wir über das gesetzliche Niveau sprechen, sollten wir näher auf die Integration der Ukraine in die NATO eingehen», sagte er.

Der Parlamentarier stellte klar, dass der amerikanische Militärstützpunkt im Osten der Ukraine oder in der Nähe der Krim liegen sollte, da möglicherweise «militärische Bedrohungen» bestehen.

Die Beziehungen zwischen der Ukraine und der Russischen Föderation verschlechterten sich nach dem Vorfall in der Straße von Kertsch, in dem Russland infolge provokativer Aktionen und Grenzverletzungen drei ukrainische Kriegsschiffe inhaftiert hat.

Kiew beschuldigte Moskau der Aggression, während der FSB der Russischen Föderation feststellte, dass es unwiderlegbare Beweise für eine geplante Provokation mit den Spezialdiensten der Ukraine gibt.

Kurz vor den Ereignissen im Schwarzen Meer billigte die Werchowna Rada in erster Lesung ein Gesetz, das auf den Beitritt der Ukraine zur EU und zur NATO abzielte. Zuvor hatte das Verfassungsgericht eine positive Stellungnahme abgegeben. Laut dem Präsidenten des Landes, Petro Poroschenko, wird dieses Gesetz die ukrainische Regierung und alle ihre Zweige dazu verpflichten, die europäische und euroatlantische Integration der Republik sicherzustellen.

In einem Interview mit Ukraine.ru sagte der Vorstandsvorsitzende des Instituts für ukrainische Politik Konstantin Bondarenko, dass die Verabschiedung des Gesetzentwurfs keine Konsequenzen hat. Laut dem Analysten, ist diese Initiative ein erfolgloser Versuch von Poroshenko, die Wähler vor der Wahl zu beeinflussen.

Метки по теме: ; ; ; ; ; ; ;