Der ukrainische Militärexperte Alexander Surkov sagte auf dem Fernsehsender „Direct“, dass das Nordatlantik-Bündnis beschlossen habe, ihre Schiffe in das Asowsche Meer zu bringen.

«Die Entscheidung über die Entsendung von NATO-Schiffen in das Asowsche Meer wurde bereits intern getroffen. Jetzt wird sie lediglich dokumentiert, implementiert und mit Medien ausgestattet», sagte Surkov.

Seiner Meinung nach ist der Westen bereit, Kiew in der Region zu unterstützen. Dafür muss die Ukraine das Abkommen mit Russland über die gemeinsame Nutzung des Asowschen Meers brechen.

Er erinnert daran, dass das Abkommen zwischen Russland und der Ukraine über die gemeinsame Nutzung des Asowschen Meeres vorschreibt, dass die Parteien alle umstrittenen Fragen gemeinsam lösen sollten. Wenn Kiew die Vereinbarung bricht, werden Konflikte in der Region durch das Völkerrecht und die Gerichte geregelt. Danach sagte der Politologe: «Die Hände der ukrainischen Behörden werden gelöst.»

Метки по теме: ; ;