Salvini will Mafia „ausradieren“: „Wir werden sie aus diesem wunderbaren Land verdrängen“

Salvini will Mafia „ausradieren“: „Wir werden sie aus diesem wunderbaren Land verdrängen“

 

Eine ambitionierte Ankündigung, die schon manchen italienischen Politiker das Leben gekostet hat: Lega-Innenminister Salvini hat jetzt prognostiziert, seine Regierung werde „in einigen Monaten oder Jahren“ die Mafia ausradieren. Salvini wörtlich: „Wir sind stärker. Sie können noch einige Monate oder Jahre aushalten, doch Mafia, Camorra und ́Ndrangheta werden bald aus diesem wunderbaren Land verdrängt werden.“

Salvini unterstrich in diesem Zusammenhang die Notwendigkeit, die finanziellen Interessen der Mafia zu bekämpfen. Daher habe seine Regierung im Haushalt 2019 mehr Mittel für die nationale Behörde zur Verfügung gestellt, die von der Mafia beschlagnahmte Besitztümer verwaltet. „Der Staat muß die Mafia mit allen legalen Mitteln bekämpfen“, sagte Salvini.

Allerdings teilen nicht alle Salvinis Optimismus. So erklärte der sozialdemokratische Parlamentarier und Mitglied der nationalen Anti-Mafia-Kommission Carmelo Miceli: „Um die Mafia zu bekämpfen, muß man das Phänomen gut kennen. Man braucht klare Ideen und konkrete Maßnahmen. Slogans genügen nicht.“

Die italienische Regierung konnte zuletzt Erfolge im Kampf gegen das organisierte Verbrechen verbuchen. Anfang Dezember waren und 90 Personen im Rahmen einer großangelegten internationalen Razzia gegen Mitglieder der italienischen Mafiaorganisation ‘Ndrangheta festgenommen worden. Ende November hatte sich sich Salvini selbst medienwirksam in Szene gesetzt und nicht nur das Startsignal zum Abriß einer illegal errichteten Luxusvilla der berüchtigten Mafia-Familie Casamonica gegeben, sondern auch gleich selbst am Steuer des Baggers Platz genommen. Die Villa soll durch eine Bibliothek und einen Park ersetzt werden.

 

 

Quelle: Zuerst

Bemerkungen: