Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan und die deutsche Kanzlerin Angela Merkel haben bei einem Telefongespräch die Entwicklungen in Syrien, unregelmäßige Migrationen in Europa und die Bekämpfung des Terrorismus erörtert.

Erdogan und Merkel vereinbarten  bei diesem Telefonat Fortsetzung der bilateralen Konsultationen  hinsichtlich  der Ergebnisse des Istanbuler Treffens sowie des US-Abzugs aus Syrien.

Das Syrien-Vierertreffen fand am 28.Oktober 2018 in Anwesenheit von Präsidenten der Türkei, Russlands, Frankreichs und der deutschen Kanzlerin in Istanbul statt.

Eine Sprecherin der Bundesregierung sagte auch, die Kanzlerin habe die Rolle der Türkei gewürdigt, insbesondere bei der Aufnahme syrischer Flüchtlinge. Sie habe zudem die Erwartung geäußert, dass die Türkei mit Zurückhaltung und Verantwortung auf den angekündigten Rückzug der US-Truppen reagiere.

Метки по теме: ; ;