Der Verband mit dem Zerstörer „Sahand“ wird demnach im März auslaufen, berichtet Irna unter Berufung auf den stellvertretenden Marine-Kommandeur, Konteradmiral Turadsch Hassani. Der Einsatz könne angesichts der Entfernung fünf Monate dauern.

Die iranische Seestreitkräfte haben in den vergangenen Jahren ihr Operationsgebiet sukzessive ausgeweitet. Die Marineführung kündigte bereits an, auch Gewässer nahe der US-Küste befahren zu wollen, da amerikanische Flugzeugträger ja auch im Persischen Golf unterwegs seien.

Zuvor war berichtet worden, daß der US-Flugzeugträger „John Stennis“ am 24. Dezember in den Persischen Golf eingelaufen war. Der Iran ist laut Konteradmiral Habibollah Sayyari jedoch nicht besorgt. Der hochrangige iranische Militär zweifelt, daß die USA „den Mut“ haben werden, etwas gegen sein Land zu unternehmen. Der Iran werde US-amerikanische Kriegsschiffe nie an sich heranlassen.

 

 

Quelle: Zuerst!

Метки по теме: ; ; ; ;