US-Präsident Donald Trump ist von seiner Position über einen schnellen Abzug der US-Soldaten aus Syrien abgerückt. Das berichtet ParsToday aus Washington.

«Wegen der fortgesetzten Präsenz der IS-Miliz in Syrien soll der Abzug vorsichtig erfolgen», schrieb Trump  am Montag auf Twitter.

Der US-Präsident, der nach seiner Ankündigung am 19. Dezember, umgehend alle US-Soldaten aus Syrien abzuziehen, sowohl im Inland als auch seitens der US-Verbündeten unter Druck steht, fügte hinzu, dass die Truppen im angemessenen Tempo abgezogen werden müssten.

Die neue Ankündigung hat Trump nach dem jüngsten Besuch seines Nationalen Sicherheitsberaters John Bolton in den besetzten palästinensischen Gebieten gemacht. Bolton sagte am Sonntag bei einem Treffen mit dem israelischen Ministerpräsidenten, Benjamin Netanjahu, bei einem US-Abzug müsse sichergestellt sein, dass die IS-Miliz besiegt und nicht in der Lage sei, wieder zu erstarken.

Trump hatte am 19. Dezember 2018 nach 7-jährigen misslungenen Versuchen der Terroristen, die syrische Regierung zu stürzen, angekündigt, bald die US-Truppen aus Syrien abzuziehen.

Метки по теме: ; ; ;