Laut dem Mitteilungsblatt des Zentrums für die Aufnahme, Verteilung und Unterbringung von Flüchtlingen sind in den letzten 24 Stunden mehr als 700 syrische Flüchtlinge aus dem Ausland nach Syrien zurückgekehrt.

«Am vergangenen Tag kehrten 701 Flüchtlinge aus dem Ausland in die Republik Syrien zurück, unter anderem aus dem Libanon durch die Kontrollpunkte Jaydet Yabus und Tell-Kalah — 89 Personen (27 Frauen, 45 Kinder). durch den Kontrollpunkt «Nasib» — 612 Menschen (184 Frauen, 312 Kinder)», berichtet das Zentrum.

Außerdem kehrten 214 Syrer an ihre Wohnorte im Land zurück. Nach Angaben des Aufnahmezentrums für Flüchtlinge räumten die technischen Einheiten der syrischen Streitkräfte innerhalb von 24 Stunden 12,9 Hektar Land ab. Außerdem zerstörten Experten 32 Sprengkörper.

Das Umspannwerk in der Provinz Quneitra und sieben Wohngebäude in den Provinzen Damaskus, Hama und Homs wurden innerhalb von 24 Stunden wiederhergestellt. In der Provinz Daraa haben vier Bäckereien nach Reparaturen ihre Arbeit wieder aufgenommen.

«Um die Qualität und Erschwinglichkeit der medizinischen Leistungen in Aleppo zu verbessern, hat die Rothalbmond-Bewegung ein neues medizinisches Zentrum, Al-Furqan, eröffnet, zu dem die Abteilungen für Therapie, Pädiatrie, Gynäkologie, Urologie, Chirurgie, Orthopädie, Notfallversorgung sowie eine Apotheke und eine Reihe von Laboren gehören», heißt es im Bericht.

Es wird berichtet, dass die Kadyrov-Stiftung in den letzten 24 Stunden eine Wohltätigkeitsveranstaltung in Aleppo abgehalten hat, bei der eine Tonne Brot an syrische Bürger ausgegeben wurde.

 

 

Quelle: RIA Nowosti

Метки по теме: ; ; ; ; ; ; ; ;