Massenunruhen markierten den Besuch von Angela Merkel in Griechenland. Trotz der Tatsache, dass die Behörden Demonstrationen verboten hatten, versammelten sich etwa 400 Demonstranten im Zentrum von Athen.

Sie forderten die Bundeskanzlerin der Bundesrepublik Deutschland auf, dorthin zurückzukehren, woher sie kam. Um die Menge zu zerstreuen, schickten sie verstärkte Polizei- und Spezialeinheiten. Es kam zu Zusammenstößen und Scharmützeln. Die Demonstranten warfen Sicherheitsbeamte mit Flaschen und Rauchbomben, sie reagierten mit brutaler Gewalt.

Als Ergebnis wurde Tränengas gegen die Aktivisten eingesetzt, Dutzende von Menschen wurden festgenommen.

Метки по теме: