So will die ehemalige serbische Provinz, die sich 2008 einseitig für unabhängig erklärt hat, die «humanitäre Intervention der NATO» gegen Jugoslawien 1999 anerkennen. Albanien hat diese Entscheidung begrüßt.

Am 24. März jährt sich zum 20. Mal der militärische Einsatz der NATO gegen das damalige Jugoslawien, der ohne Mandat der UNO stattgefunden hatte. Der jugoslawischen Führung unter Slobodan Milošević wurde Vertreibung und Ermordung kosovo-albanischer Bevölkerungsteile vorgeworfen. Belgrad sprach dagegen vom Kampf gegen die Separatistenmiliz UÇK auf ihrem Staatsgebiet.

Die NATO wolle mit Luftschlägen gegen «militärische Ziele» weitere «schwere und systematische» Verletzungen der Menschenrechte unterbinden und eine humanitäre Katastrophe im Kosovo verhindern, sagte der damalige Bundeskanzler Gerhard Schröder.

 

 

Quelle: RT

Метки по теме: ; ; ; ; ;