Das US-Verteidigungsministerium hat den Einsatz des Militärs an der Grenze zu Mexiko bis zum 30. September 2019 verlängert. Wie das Pentagon am Montag in einer Erklärung mitteilte, ist der amtierende US-Verteidigungsminister Patrick Shanahan damit einer Bitte des Heimatschutzministeriums nachgekommen. Das schreibt die studentische iranische Nachrichtenagentur ISNA aus Washington.

Derzeit sind 2.350 amerikanische Soldaten an der Grenze zu Mexiko stationiert. Der Einsatzu war auf Anordnung des zurückgetretenen US-Verteidigungsministers James Mattis bis zum 31. Januar geplant.

Laut der Nachrichtenagentur Reuters hatte US-Präsident Donald Trump im Oktober 2018, und vor den Kongresswahlen im selben Jahr, den Einsatz der Soldaten angeordnet. Damit soll die illegale Einwanderung in die USA verhindert werden.

Kritiker, darunter Demokraten im US-Kongress, sowie einige US-Veteranen, bezeichneten den Einsatz von Truppen an der Grenze zu Mexiko als eine politische Pose.

Метки по теме: ; ; ; ; ;