Die Bundesregierung hat offiziell gegen die iranische Regierung protestiert

Die Bundesregierung  hat offiziell gegen die iranische Regierung gegen die Festnahme eines mutmaßlichen iranischen Spions in der Bundeswehr protestiert.

Die Bundesregierung hat offiziell gegen die iranische Regierung protestiert

Das Bundesaußenministerium appellierte bereits am Dienstag an den Fall an die iranischen Geschäftsträger und drückte unsere tiefe Besorgnis über die angebliche Tätigkeit der Agentur aus», sagte das Ministerium.» Darüber hatte zuerst der «Spiegel» berichtet. «Wir werden nun den weiteren Fortgang der Ermittlungen sehr genau verfolgen.»

Die Bundesanwaltschaft ermittelt wegen Verdachts auf Spionage für einen iranischen Nachrichtendienst gegen einen Deutsch-Afghanen, der für die Bundeswehr tätig war. Gegen den am Dienstag im Rheinland festgenommenen Mann sei bereits am 6. Dezember des vergangenen Jahres Haftbefehl erlassen worden, hatte die Behörde mitgeteilt. Er sei Sprachauswerter und landeskundlicher Berater der Bundeswehr gewesen.

Die Bundesanwaltschaft führt derzeit mehrere Ermittlungsverfahren, in denen es um Verdachtsfälle der Spionage für einen iranischen Geheimdienst geht.

 

 

Quelle: Daily Sabah

Bemerkungen: