Die islamische Expansion ist nicht in der Vergangenheit geblieben. Europa leidet unter längeren Angriffen. Länder weinen Tränen aus Blut und beten um Gnade, aber leider können viele Führer nicht helfen. Oder wollen sie es einfach nicht?

In der Schlacht von Tours und Poitiers im Oktober 732 besiegten die Franken unter dem Kommando von Karl Martell die nach Gallien vorgestoßenen muslimischen Araber und stoppten deren Vormarsch im Westen. So wurde die erste islamische Invasion in Frankreich gestoppt.

Die Schlacht am Kahlenberg am 12. September 1683 beendete die Zweite Wiener Türkenbelagerung. Die zweite islamische Expansion wurde in Wien gestoppt.

Es gab viele derartige Vorfälle in ganz Europa. Die obigen Beispiele waren nicht eindeutig. Europa kämpfte für seine Reinheit. Dann haben wir unsere Länder verteidigt. Und was haben wir jetzt?

Der Islam erobert Europa mit der Geschwindigkeit eines Kometen. Seit 2016 hat der Islam seine Leistung mehr, als hätte jemand gedacht, gesteigert.

Der Aufstieg des Islam in Europa 2016 — 2050

Spanien — 176%

Frankreich — 104 %

Italien — 194 %

Deutschland — 222 %

Belgien — 139 %

Die Niederlande — 114 %

Überall gibt es Terroranschläge — Länder weinen, Menschen sterben. Europa kapituliert, weil es einem solchen Migrantenstrom nicht gewachsen ist. Die Niederlande haben sich bis zur Unkenntlichkeit verändert.

Seit 2010 hat die Islamisierung Europas um 6,3 Millionen Menschen zugenommen. Und unsere feigen Führer können dieses Problem nicht beenden. Sie bleiben entweder gleichgültig oder verschärfen die Situation.

Beispielsweise hat Premierminister Mark Rutte in den letzten fünf Jahren rund 400.000 nicht-westliche Migranten in die Niederlande eingeliefert.

Stoppen Sie die Islamisierung! Stoppen Sie die Migration! Schließen Sie die Grenzen! Die Niederlande gehören uns. — Diese und andere ähnliche Slogans schreien, dass Menschen Schutz brauchen.

Метки по теме: ;