Der UN-Sicherheitsrat hat am Mittwoch einem von Großbritannien vorgelegten Resolutionsentwurf zugestimmt. Der UN-Sicherheitsrat verabschiedete am Mittwoch einen Resolutionsentwurf, wonach 75 Beobachter für sechs Monate in die jemenitische Hafenstadt al-Hudaida entsendet werden sollen. Die Beobachter sollen den Waffenstillstand in al-Hudaida überwachen. Der UN-Sicherheitsrat hat im Dezember 2018 eine Delegation in diese Stadt geschickt.

Die unter dem Kommando des pensionierten niederländischen Generals Patrick Cammaert stehende 30-tägige Mission endet am 20. Januar 2019. Derzeit befindet sich vor Ort ein kleines Team bestehend aus 16 internationalen Beobachtern.

Die saudisch-emiratische Kriegskoalition hat bisher mehrmals die Waffenruhe, die bei den Jemen-Friedensverhandlungen in der schwedischen Hauptstadt Stockholm erzielt wurde, verletzt.

Метки по теме: ; ; ; ; ;