Bei Protesten der Palästinenser im Gazastreifen sind am Freitag ein Palästinenser getötet und 22 weitere verletzt worden. Mehrere Tausend Menschen versammelten sich am Grenzzaun, um unter anderem  gegen die Gaza-Blockade zu protestieren. Sie wollen in ihre frühere Heimat oder die ihrer Vorfahren zurückkehren dürfen und fordern deshalb  das Ende der besetzten Palästinensergebiete. Das berichtet PartsToday.

Die israelischen Sicherheitskräfte setzten Tränengas ein und schossen auf die Protestierenden. Die Proteste hatten am 30. März (Tag des Bodens) 2018 begonnen. Seitdem wurden nach Angaben der Behörden in Gaza mindestens  259 Palästinenser getötet und mehr als 26000 weitere verletzt.

Метки по теме: ; ;