Der US-Senat hat die Entscheidung des US-Präsidenten für den Abzug der US-Truppen aus Syrien und Afghanistan entschieden abgelehnt. In der New York Times hieß es dazu, dass Mitch McConnell, der republikanische Mehrheitsführer im Senat für eine Gesetzesänderung, unterstützt von den republikanischen Senatoren, plädierte, die den geplanten Truppenabzug aus Syrien und Afghanistan entschieden ablehnt. 

Die Gesetzesänderung wurde mit 68 Ja- und 23-Neinstimmen verabschiedet. Offenbar stimmten Republikaner wie Demokraten für den Vorstoss, der Änderungen eines umfassenden Gesetzes zur amerikanischen Nahostpolitik vorsieht.

Das ist die zweite Abstimmung im US-Senat in den letzten 2 Monaten, bei der die Außenpolitik von Donald Trump stark kritisiert wird.

Am 19. Dezember 2018 hatte Donald Trump überraschend den Truppenabzug der USA aus Syrien angekündigt. Er bezeichnete den IS als besiegt. Seine Entscheidung wurde von vielen republikanischen Politikern kritisiert.

Метки по теме: ; ; ;