Die Russische Föderation wird den Bau eines Hafens für Atom-U-Boote in Norwegen und die Eskalation der Spannungen im Nordatlantik in Norwegen nicht unbeantwortet lassen, erklärte die Sprecherin des russischen Außenministeriums, Maria Sacharowa.

„Es gibt immer mehr Beispiele für die aktive Beteiligung Norwegens an der Umsetzung der Pläne der NATO zur Verstärkung der Präsenz des Bündnisses in der Arktis. 2019 wird diese Liste durch einen Beitrag zur Schaffung einer Infrastruktur für die Wartung von U-Booten im Nordatlantik ergänzt “, so Sacharowa.

Nach Angaben des Diplomaten wird in der Nähe von Tromsø in Nordnorwegen ein eigener Hafen für die Aufnahme von Atom-U-Booten eingerichtet.

Sacharowa wies darauf hin, dass Norwegen trotz der historischen Traditionen guter Nachbarschaft und Kooperation in der Arktis weiterhin Spannungen eskaliert und die Risiken militärischer Aktivitäten erhöht.

„Eine solche Aktivität wird nicht ohne Reaktion sein. Die Russische Föderation wird alle möglichen Maßnahmen ergreifen, um ihre eigene Sicherheit zu gewährleisten “, erklärte die Sprecherin des Außenministeriums.

Метки по теме: ; ; ; ;