Heute haben die bewaffneten Formationen der Ukraine während des Schichtswechsels in der Wasiljewker Pumpstation das Feuer auf ein Dienstfahrzeug des kommunalen Unternehmens „Woda Donbassa“ eröffnet, dass auf der Straße aus Richtung der Pumpstation fuhr.

Der Beschuss erfolgte aus Richtung Kamenka in Richtung Krutaja Balka mit Mörsern des Kalibers 82 mm, Granatwerfern, großkalibrigen Maschinengewehren und Schusswaffen.

Zum Zeitpunkt des Beschusses befanden sich elf Mitarbeiter der Station in dem Fahrzeug, darunter drei Frauen. Als sie die Schussgeräusche hörten, konnten die Mitarbeiter das Fahrzeug verlassen und am Straßenrand hinter einer Schneewehe in Deckung gehen. Das Feuer hörte während einer halben Stunde nicht auf.

Die Vertretung der Volksrepublik Donezk (DVR) im GZKK (JCCC) hat zusätzliche Sicherheitsgarantien bei der ukrainischen Seite im GZKK angefragt. Nach der Herstellung von Ruhe konnte das Personal den Beschussort verlassen. Schäden und Verletzte wurden nicht festgestellt.

Метки по теме: ; ; ; ; ;