Tadschikistans Außenminister Sirodjidin Mukhriddin hofft, dass die Regierung Bagdads mindestens 75 Kinder zurückbringen wird, deren Mütter im Irak wegen ihrer Mitgliedschaft in der Terrorgruppe Daesh*  und der Beteiligung an Straftaten im Land festgehalten werden.

Laut Press TV sagte Mukhriddin am Dienstag, dass von den 92 im Irak gestrandeten tadschikischen Kindern 75 für die Rückführung in das zentralasiatische Land in Frage kommen sollten.31 der Kinder sind unter drei Jahre alt.

Mukhriddin hob hervor, dass die irakischen Gesetze zwar die Zustimmung der Eltern fordern, ihre Kinder zu verlassen, die Kinder jedoch ihre Väter verloren haben, als sie in den Reihen von Daesh und anderen Terrorgruppen kämpften.

Tadschikistan werde 400 Dollar zahlen müssen, um jedes Kind zurück zu bringen. Er betonte, dass die Rückkehr der 43 Frauen, die in irakischen Gefängnissen verbracht werden, eine schwierige Aufgabe sei.

„Die irakischen Richter haben eine Reihe von Bürgerinnen Tadschikistans zu langen, teilweise sogar lebenslangen Haftstrafen verurteilt. Der Rückführungsprozess «wird lang und hart sein», erklärte Mukhriddin.

Er kam zu dem Schluss, dass tadschikische Diplomaten in naher Zukunft nach Syrien reisen werden, um über die Rückführung ehemaliger Terroristen in ihr Land zu diskutieren.

Am 8. Februar vergangenen Jahres begnadigte Tadschikistan mehr als 100 Menschen, die aus dem Irak und Syrien nach Hause gekommen waren, nachdem sie in den Reihen von Daesh und anderen Takfiri-Terrorgruppen gekämpft hatten.

Der Innenminister von Tadschikistan, Ramazon Rahimzoda, sagte, die Rückkehrer könnten ihr normales Leben in dem Land auf der Grundlage eines Regierungserlasses von 2015 für Milde wieder aufnehmen.

«Was das Schicksal von 111 tadschikischen Bürgern anbelangt, die freiwillig aus Syrien und dem Irak zurückgekehrt sind, sind sie alle nach tadschikischem Recht frei», sagte Rahimzoda auf einer Pressekonferenz in der tadschikischen Hauptstadt Duschanbe.

Tadschikische Behörden haben erklärt, dass mehr als 1.000 Bürger das Land verlassen haben, um nach 2011 im Irak und in Syrien gegen terroristische Gruppen zu kämpfen. Die meisten Rekruten waren über Russland in diese Länder gereist, wo geschätzte eine Million Tadschiken leben und arbeiten.

*auch Islamischer Staat (früher ISIS, kurz IS) — eine Terrororganisation, deren Aktivitäten in Russland verboten sind.

Метки по теме: ; ; ;