In Frankreich wurde eine Demonstration abgehalten, nachdem bei den 13. Protesten der «Gelbwesten» (Gilets jaunes) ein Mann seine Hand verloren hatte. Das 13. Protest-Wochenende der «Gelbwesten»-Bewegung in Frankreich ist von Gewalt überschattet worden.

Bei Zusammenstößen zwischen Demonstranten und Polizei vor der Nationalversammlung in Paris verlor ein Fotograf der «Gelbwesten» nach Angaben der Polizei vier Finger. Landesweit beteiligten sich nach Angaben des Innenministeriums mehr als 50.000 Menschen an den Protesten gegen Frankreichs Staatschef Emmanuel Macron, in Paris waren es demnach 4000.

Es ist bereits die nächste schwere Verletzung eines Aktivisten. Zuvor verlor ein anderer Mann sein Auge, nachdem es zu Gewaltexzessen mit der Polizei gekommen war. Im oberen Video haben sich die Gelbwesten mit dem jüngsten Opfer solidarisiert.

Метки по теме: ; ; ; ;