Nach arabischen Medienberichten begann die syrische Armee (SAA), zum ersten Mal die Territorien der an Israel grenzenden Provinz Quneitra zu stärken, nachdem sie im Süden des Landes von Oppositionkräften eingenommen wurde. Quellen zufolge wurden Verstärkungen der 5. Division der SAA auf der Basis der 90. Brigade in Quneitra stationiert. Darüber hinaus wurden Einheiten der nationalen Selbstverteidigungskräfte aus der Provinz Daraa näher an die israelische Grenze verlegt.

Es wurde auch berichtet, dass die syrischen Luftverteidigungskräfte in West-Syrien in Alarmbereitschaft versetzt wurden. Diese Maßnahmen werden ergriffen, nachdem die israelischen Streitkräfte das Grenzgebiet in Quneitra angegriffen und das Gebäude des ehemaligen Krankenhauses und zwei SAA-Garnisonspunkte getroffen hatten.

Beamte in Jerusalem erklären nicht den Grund des Angriffs, sondern bestätigen lediglich die Tatsache ihres Angriffs. Laut der libanesischen Ausgabe von Al Modon könnte der Beschuss der IDF eine Reaktion auf die Delegation der Hisbollah-Bewegung nach Quneitra sein.

Das israelische Portal Nziv schreibt unter Berufung auf eigene Quellen, der Zweck des Artillerieanschlags sei eine Spionageausrüstung gewesen, die angeblich von der Hisbollah auf der Demarkationslinie der Golanhöhen installiert wurde.

Метки по теме: ; ; ; ; ;